Christopher Dambach übergibt den neuen Leaf an den Probefahrtengewinner Wilfried Linden

    Wilfried Linden unterzieht E-Auto dem Alltagstest

    Der neue Nissan-Leaf sorgt eine Woche lang für Fahrspaß in der Eifel

    Im Rahmen der Klimaschutzkonferenz, Ende des vergangenen Jahres, verloste der Null-Emissions-Landkreises Cochem-Zell vier Probewochen mit verschiedenen Elektrofahrzeugen.

    Das Autohaus Nissan Dambach aus Altlay unterstützte die lokale Energieagentur des Landkreises „unser-klima-cochem-zell e. V“ gerne bei dieser Aktion und stellte nun dem glücklichen Gewinner, Wilfried Linden, den neuen Nissan Leaf zum Alltagstest zur Verfügung.

    Der Ortsbürgermeister aus Schmitt hatte gerne etwas länger auf die Einlösung seines Gewinns gewartet und konnte so das erst wenige Wochen auf dem Markt befindliche neue Modell übernehmen.

    Mit 110 kW (150 PS) und 320 Nm Drehmoment kommt der neue Leaf rasch vom Fleck.

    Die Batteriekapazität beträgt 40 kWh und soll so eine Reichweite von 378 Kilometern (NEFZ) ermöglichen. Bis zum Jahresende soll noch ein größerer 60-kWh-Akku nachgeschoben werden, der bis zu 500 Kilometer möglich machen soll.

    Geladen wird der Leaf über einen Typ-2-Stecker mit bis zu 6,6 kW Wechselstrom (AC).


    Derzeit trägt der Verkehrssektor zu 28% des Gesamtenergieverbrauchs im Landkreis bei und bedient sich größten Teils fossiler Quellen. Die E-Mobilität liefert hier einen wichtigen Baustein für zukunftsweisende und umweltfreundliche Mobilität.